Aktuelles


Übersicht GTA Schuljahr 2022/2023

erstes Halbjahr

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag


wir wollen Helfen!

Spendenaktion in der Klasse 4a

Im Zuge der Schweigeminute in ganz Hessen wurde auch in der Klasse 4a über die Situation in der Ukraine gesprochen. Schnell waren sich die Kinder einig: wir wollen auch helfen! Gemeinsam wurden Listen erstellt und überlegt, was die Menschen jetzt wohl am dringensten gebrauchen könnten. Besonders im Blickfeld der Kinder waren hierbei schwangere Frauen, Babys, Kinder und Tiere. Täglich kamen Kinder der Klasse vollbepackt mit schweren Tüten, die gemeinsam aussortiert und begutachtet wurden: Windeln, Zahnbürsten, Babybrei, Konserven, Tierfutter - schnell sah das Klassenzimmer aus wie ein "Tante Emma Laden". Am Ende der Woche konnte die Klasse 4a stolz auf eine umfangreiche Spendensammlung blicken, die von den Organisatoren rund um Michael Kämmer (Spiel- und Babyland Kämmer / Mücke) in die Ukraine gefahren werden sollte. Aufgrund der hohen Spendenbereitschaft wurde dort nun zusätzlich eine Art Tafel eingerichtet, wo sich geflüchtete Menschen wöchentlich mit Lebensmitteln und Hygieneartikeln eindecken können.

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen an der GHS                                   Amelie Wolff ist Schulsiegerin

 

In der vorweihnachtlichen Jahreszeit fand der Vorlesewettbewerb der Sechstklässler an der Gerhart-Hauptmann-Schule statt.

 

Nachdem Schulleiter Angelo Müller alle Anwesenden herzlich begrüßte, lasen zuerst aus der Klasse 6a Amelie Wolff und Johanna Wagener sowie aus der Klasse 6b Terence Hill und Finja Geißel den vorbereiteten Abschnitt aus ihrem Buch dem lauschenden Publikum vor.

 

Im Anschluss daran wurde das Buch des Fremdtextes vorgestellt. Dieses Jahr stammte der Fremdtext aus dem Buch „Alles andere als normal“, der von einer ganz besonderen Freundschaft zwischen einem Jungen und einem Mädchen erzählt.

 

Abschließend lasen die Sechstklässler den unbekannten Auszug aus dem literarischen Werk fortlaufend vor. Die Beratung der Jury dauerte lange an, bis die knappe Entscheidung schließlich gefällt war.

 

Die Jury bestehend aus dem Schulleiter Herr Müller, den Lehrern Herr Mülot und Herr Schmidt sowie der pensionierten Lehrerin Frau Zinn, die der GHS gerne einen Besuch abstattete, kürten Amelie Wolff aus der Klasse 6a als diesjährige Schulsiegerin.

 

Freudig nahm sie die Urkunde der Schulsiegerin sowie den Buchgutschein entgegen. Alle Vorleser bekamen anschließend als Geschenk das Buch „Alles andere als normal“ sowie eine Urkunde als Klassensieger überreicht.

 


Alsfeld erfüllt Herzenswünsche -Post für Moreno

Viele unsere Klassen sind der Aktion von "Alsfeld erfüllt Herzenswünsche" nachgekommen und haben dem kleinen Moreno viele Karten und Briefe zu Weihnachten geschickt.
Der kleine Junge leidet an einer sehr schweren Erkrankung, weshalb es vielleicht sein letztes Weihnachten sein könnte.
Die gesamte GHS wünscht ihm alle Gute und wir hoffen, ihm mit den Karten und Briefen eine Freude bereitet zu haben.

Auf dem Foto ist stellvertretend die Klasse 6b zu sehen.


Ausflug ins Senckenbergmuseum

 

 

 

 

Die (Vor-)Freude war riesig, als sich die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen von der GHS am 11.November morgens früh am Bahnhof in Alsfeld trafen, um gemeinsam mit den Lehrkräften Frau Lanz, Frau Gabler und Herrn Schmidt einen Ausflug nach Frankfurt ins Senckenbergmuseum zu unternehmen.

 

Mit dem Zug reisten die Klassen an, um der spannenden Führung zum vorher behandelten Thema der Steinzeit in Gesellschaftslehre im Museum zu lauschen. Neben vielen Fakten während der Führung über menschliche und tierische Skelette, Mammutüberresten und Korallenriffen, gab es anschließend noch Zeit um eigenständig auf Entdeckungstour im Museum zu gehen. Nach dem Museumsbesuch wurde der Ausflug mit einem Abstecher in eine nahegelegene große Shoppingmall abgerundet, eher es wieder mit dem Zug zurück nach Alsfeld ging. Ausgepowert, aber sehr begeistert kamen alle am frühen Abend zurück in Alsfeld an, mit dem Wunsch vieler weiterer Ausflüge.

 

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen an der GHS

In der vorweihnachtlichen Jahreszeit fand vergangene Woche der Vorlesewettbewerb der Sechstklässler an der Gerhart-Hauptmann-Schule statt. Auch hier musste der Ablauf coronabedingt angepasst werden, weshalb ausschließlich der Jahrgang 6 präsent war und es leider, wie die letzten Jahre sonst üblich, kein Rahmenprogramm gab.

Nachdem Schulleiter Angelo Müller alle Anwesenden herzlich begrüßte, lasen zuerst aus der Klasse 6a Adrian Steuernagel und Leana Platt sowie aus der Klasse 6b Can Schäfer und Adrian Burgschweiger den vorbereiteten Abschnitt aus ihrem Buch dem lauschenden Publikum vor. 

Im Anschluss daran wurde das Buch des Fremdtextes vorgestellt. Dieses Jahr stammte der Fremdtext aus dem Buch „Ich werde Youtube-Star!“, in dem zwei Jungs als Youtubestar um jeden Preis berühmt werden wollen. 

Abschließend lasen die Sechstklässler den unbekannten Auszug aus dem literarischen Werk fortlaufend vor. Die Beratung der Jury dauerte lange an, bis die knappe Entscheidung gefällt war. Die Jury, die dieses Jahr aufgrund der aktuellen Pandemielage aus schulinternen                                                                                                                                                                    Lehrerinnen zusammengesetzt war, bestehend aus Frau Lanz, die trotz Elternzeit gerne der GHS einen Besuch abstattete, Frau Fischer sowie Frau Merle, kürten Adrian Burgschweiger aus der Klasse 6b als diesjährigen Schulsieger. 

Freudig nahm er die Urkunde des Schulsiegers sowie den Buchgutschein entgegen. Alle Vorleser bekamen anschließend als Geschenk das Buch „Ich werde Youtube-Star!“ sowie eine Urkunde als Klassensieger überreicht. 

  

Wir wünschen Adrian für die nächste Runde im Kreisentscheid viel Erfolg!  


Klasse 4a bastelt Schmuck für den Weihnachtsbaum im Rathaus




Herzlich Willkommen!

Wir begrüßen unsere neuen Vor-, Erst- und Fünftklässler an der Gerhart-Hauptmann-Schule und hoffen, ihr werdet eine schöne, lehrreiche Zeit an unserer Schule erleben!

Hier stellen wir euch unsere neuen Klassen einmal bildlich vor :


Fleißige Leser in der Fuchsklasse

So viele tolle Leserollen entstanden in der Coronazeit.


SCHÜLER GEGEN LEHRER - BASKETBALL


Theater, theater  - der vorhang geht auf ..


Review Vorlesewettbewerb der Förderstufe

In der vorweihnachtlichen Jahreszeit fand vergangene Woche der Vorlesewettbewerb der Sechstklässler an der Gerhart-Hauptmann-Schule statt.

Passend zur Adventszeit sorgte die weihnachtlich dekorierte Aula mit vielen Lichterketten für die passende Atmosphäre zum Vorlesen.

Nachdem Schulleiter Angelo Müller alle Anwesenden herzlich begrüßte, stellten zuerst die Siegerinnen aus der Klasse 6a Kelly Krailing und Zoe von der Weiden sowie die Sieger der Klasse 6b, Benedikt Weil und Timon Kötzsche, jeweils das eigens ausgewählte Buch vor und lasen einen selbstgewählten Abschnitt dem lauschenden Publikum vor.

Die Spannung und Aufregung stieg spürbar an, denn nun wurde das Buch des Fremdtextes vorgestellt. Der Fremdtext stammte aus dem Buch "Vollhorst!“, in dem es um einen Jungen geht, der nun bei seinem durchgeknallten Onkel leben muss.

Während einer kurzen Vorbereitungszeit der Sechstklässler lasen traditionell die Klassensiegerinnen der fünften Klassen eine Textstelle aus ihrem frei gewählten Buch vor, allerdings außerhalb der Wertung. In dem klasseninternen Lesewettbewerb der 5a gewann Leana Platt und in der Klasse 5b setzte sich Sienna Campo dell´Orto durch.

Abschließend lasen die Sechstklässler den unbekannten Auszug aus dem literarischen Werk fortlaufend vor. Die Beratung der Jury dauerte lange an, bis die knappe Entscheidung gefällt war. Die Jury, bestehend aus Frau Hartl, Frau Schaaf, Frau Geißler sowie Frau Möser von der Buchhandlung "Lesenswert“, ernannten Timon Kötzsche als den Schulsieger 2019. Etwas überrascht und perplex nahm er die Urkunde des Schulsiegers sowie den Buchgutschein freudig entgegen. Alle Sechstklässler bekamen anschließend als Geschenk das unbekannte Buch überreicht sowie eine Urkunde als Klassensieger.

 

Wir wünschen Timon für die nächste Runde im Kreisentscheid viel Erfolg! 


Rückblick zum Vorlesetag 2019


Drei Familien-Apfelbäume für die GHS

Seit dem Frühsommer 2019 kooperiert die GHS mit dem Obst- und Gartenbauverein 1895 Alsfeld. Der gesäte Blühstreifen war bereits ein voller Erfolg und so suchte die Schulgemeinde und der OGV nach weiteren gemeinsamen Projektmöglichkeiten, die man mit den Schülern realisieren konnte.

Man einigte sich schließlich auf das Einpflanzen von drei Familien-Apfelbäumen auf dem Schulgelände, da im Jahrgang 1 regelmäßig das Thema „Apfel“ behandelt wird und die Schüler dadurch die Chance bekommen, die Thematik im direkten Umfeld veranschaulicht zu bekommen.

Frau Ditschler vom OGV erkundigte sich nach geeigneten Apfelsorten und besorgte Pfähle und Erde. Es wurden zwei Kinderapfelbäume mit den Sorten Discovery, Nela, Rubinola und Topaz sowie ein Familienbaum mit den Sorten Alkmene, Cox Orange und James Grieve für die Kinder ausgesucht.

Am 5.11.2019 war es dann endlich soweit. Frau Ditschler, 14 Klassensprecher aus den Jahrgängen 2-6 und die Lehrkräfte Markus Wand und Michaela Hörr pflanzten motiviert die Apfelbäume ein. Frau Ditschler erklärte, dass man den Standort möglichst sonnig wählen und den späteren Platzbedarf berücksichtigen sollte. Die Pflanzlöcher hoben die Schüler emsig ungefähr doppelt so groß wie das Wurzelvolumen der Bäume aus. Herr Wand half die Pfähle in der Hauptwindrichtung in den Boden einzuschlagen. Danach wurden die Pflanzlöcher von den Kindern mit etwas Erde befüllt, die Wurzeln der Familienapfelbäume für besseres Wachstum von Frau Ditschler mit einem Messer angeschnitten und die Bäume mit weiterer Erde von den Schülern eingepflanzt. Die Erde wurde nach dem Auffüllen leicht angetreten und ein Gießrand gelassen. Die Kinder wässerten die Apfelbäume eifrig und Frau Ditschler band die Bäume mit Kokosstrick an den Pfählen fest.

Nach etwa 1,5 Stunden harter Arbeit gingen die Schüler stolz in ihre Klassen zurück und freuen sich jetzt schon auf die künftigen Äpfel.

 

Die Zusammenarbeit mit dem OGV soll auch in Zukunft noch weitere Früchte tragen.


Grundschul- und Förderstufencup im Fußball

Getreu dem Motto „Das Runde muss ins Eckige“ fand an zwei Tagen im November der Grundschul- und Förderstufencup im Fußball an der Gerhart-Hauptmann-Schule statt. Austragungsstätte war, wie die letzten Jahre auch, die schuleigene Turnhalle. Das Turnier wurde von Vanessa Lanz, Julia Jüngling und Beate Rheinländer organisiert sowie in der Schiedsrichterfunktion des ehemaligen Sportlehrers Günter Umlauff verstärkt.

In der Grundschule spielten in diesem Jahr sechs Mädchen- und sechs Jungenteams jeweils in zwei Gruppen gegeneinander. Im Spiel um Platz 3 setzte sich bei den Mädchen nach Elfmeterschießen die Klasse 4a durch, das Endspiel gewannen die Mädchen aus der 4c vor der 4b. Bei den Jungs schaffte es die 4c aufs Treppchen, Sieger wurde die Klasse 4a vor der Klasse 3b.

In der Förderstufe traten drei Mädchen- und vier Jungenmannschaften jeweils gegeneinander an. Bei den Jungs setzte sich im Spiel um Platz 3 die Klasse 5b durch. Das Finale gewann die 5a gegen die 6b.

Bei den Mädchen der Förderstufe gewann die Klasse 6a, den zweiten Platz erreichten die Mädchen des Jahrgangs 5, die eine klassenübergreifende Mannschaft stellten. Dritter wurde die Klasse 6b.

 

Alle Teilnehmer erhielten am Ende eine Urkunde, die Sieger der Turniere jeweils einen Wanderpokal und einen Mini-Fußball. Tradition ist es mittlerweile auch an der GHS, dass nicht nur die beste Mannschaft einen Pokal erhält, sondern auch der beste Torwart sowie der Torschützenkönig des Turniers. Bester Torhüter im Grundschulcup wurde Lucas Richter (4c), in der Förderstufe wurde Can Luca Schäfer (5b) ausgezeichnet. Die Pokale für den Torschützenkönig gingen dieses Jahr an Cem Ilhan (4a) und Ines Arambasic (6a).

Schulleiter Herr Müller zeigte sich erfreut über die fairen und sportlichen Leistungen und die mitunter sehr spannenden Spiele.

 


Ein Richtig ernannter Schulleiter - Hurra!

Am Mittwoch, dem 23.10.2019 um 15.30 Uhr war es endlich soweit und unser bis dorthin kommissarischer Schulleiter Herr Angelo Müller wurde durch das Schulamt für den Landkreis Gießen und den Vogelsbergkreis - in Person Frau Hußmann - zu unserem richtigen Rektor ernannt. Die Schulgemeinde der GHS freut sich sehr Herrn Müller nun auf immer und ewig festgenagelt zu haben. :-) 

Im kleinen Rahmen nahm Herr Müller seine Urkunde entgegen und alle Anwesenden lauschten den Reden des Personalrats - welcher auch durch das kurze Programm führte -, des Amts für Schulen und Liegenschaften, unserer ehemaligen Direktorin Frau Hartl, des Fördervereins, des Schulelternbeirats und der Betreuung und natürlich unseres "neuen" Schulleiters selbst.


Herzlich Willkommen !

Ein herzliches Willkommen an unsere neuen Vor-, Erst- und Fünftklässler. Durch verschiedene tolle Reden unseres kommissarischen Schulleiters, Herrn Müller, und schöne Beiträge von verschiedenen Klassen unserer Schule wurden die neuen Kinder begrüßt. Wir hoffen, ihr werdet eine schöne, lehrreiche Zeit an unserer Schule erleben !

Hier stellen wir euch unsere neuen Klassen einmal bildlich vor :