Förderstufe

- 35 Jahre Erfahrung und Kompetenz


Die Förderstufe für die Klassenstufen 5 und 6 ist als Bindeglied zwischen der Grundschule und der Klassenstufe 7 der weiterführenden Schulen zu sehen. Die Förderstufe der Gerhart-Hauptmann-Schule ist eine sehr erfahrene Schulform dieser Art in Alsfeld und Umgebung.

Im Mittelpunkt der Schulzeit in der Förderstufe steht das Kind und die jeweilige Förderung seiner Entwicklung


Erfahren Sie hier mehr über die Förderstufe unserer Schule:


Ein Besuch der Förderstufe bringt für die Eltern, insbesondere jedoch für die Kinder einige Vorteile mit sich:

 

  • Entscheidungen über den weiteren Bildungsgang der Kinder können weitere zwei Jahre offen gehalten werden. Nicht selten erweisen sich vier Grundschuljahre als zu kurz, um die Eignung für eine bestimmte Schulform anzusprechen
  • in dieser Phase von zwei Jahren besteht die Möglichkeit einer Orientierung sowie die Möglichkeit des gezielten Beobachtens von Kindern und einer daraus resultierenden entsprechenden Förderung.
  • nötiges Selbstbewusstsein kann in dieser Zeit gestärkt und stabilisiert werden
  • neue Unterrichtsfächer wie Biologie und Gesellschaftslehre (Sozialkunde, Erdkunde und Geschichte) und neue Arbeitsformen der Mittelstufe werden vermittelt

Motivation und Lernbereitschaft der Schülerinnen und Schüler werden unterstützt, indem auf vorhandenem Leistungsniveau aufgebaut wird. Diesbezüglich wird besonderer Wert auf folgende Aufgabenbereiche gelegt:


  • systematisches Training der Kulturtechniken Lesen, Schreiben, Rechnen
  • Basiswissen und Allgemeinbildung werden gefördert und gefestigt, sowie Grundfertigkeiten vermittelt
  • Fähigkeiten zu Gruppen-, Team-, und Gemeinschaftsarbeiten werden gesteigert
  • ausgeprägten Bewegungsbedürfnissen wird entsprechender Raum gegeben.
  • bei Bedarf finden Beratungsgespräche in Erziehungsfragen, in sozialen Belangen, sowie in Fragen zur jeweiligen weiteren Schullaufbahn statt

Für den Schulalltag ergeben sich folgende Schwerpunkte:


  • durch äußere und innere Differenzierung werden Schüler entsprechend ihrer Möglichkeiten gefördert und gefordert (Grund- & Erweiterungskurse in Mathematik und Englisch)
  • eine weitgehende Individualisierung des Lernprozesses wird angestrebt
  • Handelndes, praxis- und schülerorientiertes Lernen, sowie das Einüben von Methoden (Methodentraining) sollen in jedem Fall eine kognitive Wissensvermittlung ergänzen
  • der Lehrer zeigt sich auch als Lernberater und Organisator
  • ganzheitliches und selbstständiges Lernen wird praktiziert
  • entdeckendes Lernen, Sensibilisierung für außerschulische Themenbereiche, soziales Lernen und gegenseitige Akzeptanz bilden Schwerpunkte der pädagogischen Arbeit